Dienstag, 05. Februar 2019, 19:30 Uhr

 

6. Philharmonisches Konzert

ZEITENWENDE

Hymne an die Jugend

Joeph Haydn Ouvertüre zu “L´incontro improviso“

Felix Mendelssohn Bartholdy Konzert für zwei Klaviere und Orchester E-Dur

Charles Koechlin Hymne à la nuit

Franz Schubert Symphonie Nr.3 D-Dur 200

GrauSchumacher Piano Duo / Julia Jones -  Dirigentin

Eine neue Zeit, eine junge Generation, ein frischer Ton.

Felix Mendelssohn Bartholdy schrieb sein brillantes Konzert für zwei Klaviere mit 14 Jahren, Franz Schubert war 18, als er seine 3. Symphonie komponierte – „Amazing, oder?“, so kommentiert die Dirigentin Julia Jones diese Jugendmeisterleistungen. Auch Charles Koechlin hob an zu einer „Hymne an die Jugend“, sie ist Teil seiner „Symphonie d’hymnes“. Bei uns zu hören aber ist ein anderer Satz aus dieser Symphonie, die „Hymne an die Nacht“. Denn wann fühlt sich die Jugend wohler als in den Stunden, in denen die Alten schon schlafen?

Konzert Dienstag um 19:30 Uhr (großer Saal) / Konzerteinführung im kleinen Saal der Glocke um 19.00 Uhr / Treffpunkt ASB Gäste im Foyer beim Stand der Bremer Philharmonie (Treppenhaus zum großen Saal) um 18.30 Uhr

ASB Preise wieder deutlich ermäßigt … Kategorie I zu 32,- € / Kategorie II zu 28,-€ . Verbindliche Voranmeldung notwendig (begrenztes Kartenkontingent / Anmeldung bis zum 22.01.2019). Die Karte wird beim ASB bezahlt und in der Glocke über den ASB ausgehändigt.

 

Dienstag, 26. Februar 2019 15:15 Uhr Besichtigung Mercedes Werk Sebaldsbrück

Für max.  50 Personen / Nicht Barriere frei mit Treppen! Anmeldung über sbl@asb-bremen.de erforderlich.

Vorsicht ausgebucht ... 50 Teilnehmer voll ...  29.01.2019

Treffpunkt:

Mercedes-Benz Kundencenter, Im Holter Feld, 28309 Bremen-Sebaldsbrück,

Unsere ca. zweistündige Besichtigungstour beginnt mit einem Film im Kinosaal des Mercedes-Benz Kundencenters. Anschließend fahren Sie mit einem Bus zu den Produktionshallen, wo Sie den Karosserierohbau und die Endmontage unserer Fahrzeuge sehen werden (Änderungen vorbehalten). 

Kosten:

Die Werkführung ist kostenlos.

Mittwoch, 20. März 2019, 18:05 Uhr

5nachsechs, 5. Afterwork-Konzert

Achtung, frisch gestrichen!

Werke von Modest Mussorgski und Sergej Rachmaninov

u.a. „Die Toteninsel“ Symphonisches Gedicht op. 29 (nach einem Gemälde von Arnold Böcklin)

Elias Grandy  - Dirigent / Ingo J.Jander - Moderation

Geschichte von Bögen und Bildern.

„Vielleicht hat niemals eine andere Kunst vor Böcklin so nahe an dieses rätselhafte Wesen der Musik herangereicht, dass sie, wie Schopenhauer sagt, als ein ganz vertrautes und doch ewig fremdes Paradies an uns vorüberzieht. Niemals, vielleicht außer in der Musik, hat die Stimme so sehr ihre Materie verzehrt (…)“ von Georg Simmel „Böcklins Landschaften“

Mittwoch, ab 17.30 Uhr (großer Saal) / Treffpunkt ASB Gäste im Foyer beim Stand der Bremer Philharmonie (Treppenhaus zum großen Saal) Kartenverteilung.

ASB Preis pauschal 16,- € … Keine Platzreservierungen, also einheitlicher Preis. Verbindliche Voranmeldung notwendig (begrenztes Kartenkontingent / Anmeldung bis zum 06.03.2019). Die Karte wird beim ASB bezahlt und in der Glocke über den ASB ausgehändigt.

Cookies:
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.